Kategorie: Auto & Verkehr

Sprint durch die Hansestadt: Werbemaskottchen erobert die Herzen der Kinder!

Bisher ist es mir noch nicht vorgekommen, dass das eigene Werbemaskottchen auf einer fahrenden Litfaßsäule quer durch die Großstadt Hamburg gefahren ist.

Auch wenn ich mich natürlich sehr darüber gefreut habe, so galt die Aktion in erster Linie den Kitakindern. Sie durften mit ihren Buntstiften selber die große Plakatwand des Drehtrommel-Wertstofffahrzeugs zeichnerisch mitgestalten. Darüber hinaus gab es jede Menge Wissenswertes über die städtische Müllentsorgung der Hansestadt Hamburg zu lernen. Für die Kinder, die Stadtreinigung Hamburg war es eine gelungene Aktion und für den Schöpfer des Maskottchens allemal.

Das Drehtrommelfahrzeug fährt durch die Stadt Hamburg.

Das Drehtrommel-Reinigungsfahrzeug fährt los.

Das Drehtrommelfahrzeug fährt zurück auf den Hof.

Fotos: Iris Schulz

Vielen Dank für die Fotos, die die Stadtreinigung Hamburg mir dankenswerterweise zur Verfügung gestellt hat.

Wenn Kinder heikle Fragen stellen…

Manchmal können Kinderfragen ganz schön kniffelig sein!

Feuerwehr

Manchmal sind sie so groß, dass sie einem ganz schön Angst machen, dass einem die Spucke wegbleibt.

Fragezeichen und der Kampfmittelräumdienst

Wichtig ist, dass man dann sehr sorgsam mit ihnen umgeht.

Aquarellfarben am Schlechtwetterhimmel

Ein Flugzeug fliegt schräg durch einen dunklen Unwetterhimmel

„Sieh mal Mama, die Blitze. Wie Skelette von Pflanzen!“

Rumflug

Die doppelseitige Comiczeichnung schildert den dramatischen Verlauf einer Sommergeschichte, die im Magazin KOLT veröffentlicht wurde.

Diese doppelseitige Illustration habe ich für eine Sommergeschichte für das Kulturmagazin KOLT gezeichnet. Für den düsteren Schlechtwetterhimmel habe ich Aquarellfarben verwendet. Die Blitze sind mit dem Malwerkzeug in Photoshop entstanden.

Die gesamte Doppelseite erscheint mit freundlicher Genehmigung von KOLT.

Anleitung zur ersten Hilfe: Die stabile Seitenlage

Erste Hilfe: Stabile Seitenlage

Ich weiss nicht wie Sie darüber denken. Kann sein, dass ich zu den wenigen gehöre, die ein mulmiges Gefühl im Flugzeug bekommen. Denn ich habe Flugangst. Und daran werde ich erinnert, wenn ich die Sicherheitsfaltblätter der Schritt-für-Schritt-Anleitungen studiere. Stört es eigentlich niemanden wie nichtmenschlich die Protagonisten aussehen? Ich schaue mir die Crash Test Dummie Roboter Zombies an und bekomme einen Schauer. Meine Ersten-Hilfe-Anleitung zur stabilen Seitenlage habe ich übrigens mal vor Jahren für das Deutsche Rote Kreuz gemacht. Einerseits sehen wir die Abläufe, betont sachlich und klar Schritt für Schritt beschrieben. Wir sehen aber auch, dass die Figuren ihren menschlichen Charme nicht verloren haben. Wir folgen ihnen, weil wir uns mit ihnen identifizieren können. Und das hilft uns, wenn wir in brenzlichen Situationen leben retten müssen. Da brauchen wir keine Crash-Test-Dummies oder 3D-Roboter-Monster als Vorbilder, oder?

Wenn Sie Fragen zum Thema Schritt-für-Schritt-Anleitungen, illustrierte Gebrauchsanleitungen und dergleichen haben, kontaktieren Sie mich oder Fragen gleich bei mir an. Ich würde gerne wieder nach Ihren Wünschen Step-by-Step-Anleitungen grafisch gestalten.